2018 im Juni – Wochenendausfahrt ins Riesengebirge

Am vierten Juniwochenende wollen fünf Frauen unseres Stammtisches gemeinsam ins Riesengebirge fahren. Eigentlich wollten wir campen, aber die Wettervorhersage war so kalt und nass, dass wir kurzfristig einen Tag vorher noch feste Unterkünfte gebucht haben. Für die Anreise haben wir uns schönstes Wetter ausgesucht. Ires und ich treffen uns zu Mittag in der Dresdner Heide und fahren über Hohnstein Richtung Schmilka nach Tschechien über kleinste Landstrassen. Eingeplant war ein Kaffeestop an der Bikerhöhle (Pekelné Doly). Dieser Biker-Treff ist in einer imposanten Sandsteinhöhle in Tschechien und das Besondere daran ist, dass man mit seinem Bike hindurchfahren bzw. bis an die Theke fahren kann. Und das haben wir dann auch getan. 

Am späten Abend treffen wir im Hotel Kerstin, Nicole und Maria, sitzen gemeinsam zum Abendessen und schwatzen noch ein wenig.

Für den nächsten Tag hat Kerstin eine Tour durch das Riesengebirge vorbereitet. Wir starten um 10Uhr und während des Vormittags scheint noch die Sonne. Pünktlich zur Mittagsrast in Pec beginnt dann der Nieselregen und begleitet uns bis zurück ins Hotel.
Derzeit findet die Fußball-Weltmeisterschaft statt und so haben wir uns für den Abend vor dem Fernseher zum Spiel Schweden gegen Deutschland verabredet.

Am nächsten Morgen trennen sich unsere Wege. Ich muss frühzeitig zu Hause sein und fahre allein schon um 9Uhr los. Die anderen vier Mädels machen noch eine schöne Tagestour, ehe sie am Abend ebenfalls glücklich und geschafft in Dresden zurück sind.